Blaue Säulen bleiben geschlossen

Blaue Säulen bleiben geschlossen


Tschechische Naturschutzbehörde lehnt Öffnung ab - Leibl bedauert Entscheidung  

PNP 16.05.2020 | Stand 15.05.2020, 20:13 Uhr     

 Neuschönau. Der Grenzübergang Blaue Säulen zwischen dem Březník und dem Lusengipfel, der seit vielen Jahren Gegenstand von Diskussionen ist, bleibt geschlossen. Die staatliche Verwaltungsabteilung des Nationalparks Šumava sieht die vorgesehenen Kompensationsmaßnahmen als ungenügend an. "Die Naturschutzbehörde ist zu dem Schluss gekommen, dass das öffentliche Interesse am Schutz des Auerhuhns höher ist als an der Umsetzung dieses Plans", erläuterte Jiří Dolejší, Leiter der staatlichen Verwaltungsabteilung des Parks, die Argumentation für die Ablehnung der Öffnung von Modrý Sloup (Blaue Säulen). Der Direktor der Nationalparkverwaltung Šumava, Pavel Hubený, erklärte, er werde gegen die Entscheidung Berufung einlegen. Dabei hat er volle Unterstützung seines Amtskollegen Dr. Franz Leibl vom Nationalpark Bayerischer Wald: "Ich bedauere die Entscheidung sehr", sagt Leibl, "deswegen würde es mich freuen, wenn es Pavel Hubený noch gelingen würde, eine Sommeröffnung herbeizuführen. Der Grenzübergang ‚Blaue Säulen‘ wäre sicher gut frequentiert und würde die Attraktivität der beiden Schutzgebiete als grenzüberschreitendes Wandergebiet unterstreichen."- zk/bbz       


zurück zur Übersicht
impressum
Pro Nationalpark Freyung-Grafenau . Info-Hotline und Führungsservice . Nationalpark Bayerischer Wald . 0800-0776650
WALDFÜHRER LOGIN
Benutzername:
Passwort: